Buffet Tradition Klarinette

Die neue Buffet Crampon “Tradition”

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email
Share on pinterest

Die neue professionelle Klarinette Buffet Crampon “Tradition“

Vor kurzem ist die Produktpalette von Buffet Crampon um ein meisterhaftes Instrument reicher geworden. Die Entwicklung der neuen „Tradition“ wurde inspiriert von den Buffet Crampon Modellen der 1950er Jahre, allen voran der legendären BC20, einer der ersten professionellen Serien des Herstellers. Basierend auf diesen Klarinetten wurden die neuen Modelle in Zusammenarbeit mit renommierten Klarinettisten aus Frankreich und Amerika weiterentwickelt und perfektioniert, um sie den heutigen Anforderungen gerecht zu machen.

„Le son à l’état pur“: Klang in seiner reinsten Form

Mit diesen Worten beschreibt der Hersteller seine neue Klarinette am besten. Die Idee hinter der Entwicklung der „Tradition“ war, zu den Wurzeln zurückzukehren und eine Klarinette entstehen zu lassen, welche ihrer natürlichsten Form möglichst nahe kommt, indem auf unnötige Veränderungen oder übertriebene Technik verzichtet wird.
Das Ergebnis ist ein unverkennbarer, traditioneller Buffet-Crampon-Sound mit einem warmen, klaren und offenen Charakter. Zugleich brilliert die „Tradition“ mit einer auffallend leichten Ansprache durch wenig Luftwiderstand. Durch ihre optimale Tragweite wird ihr purer Klang unabhängig von der Lautstärke auch bis ins letzte Eck eines Konzertsaals bestens projiziert. Deshalb der Name „Tradition“: einfach und authentisch.

Die Bohrung: ein völlig neues Konzept

Bei der Planung der „Tradition“ stellten sich die Spezialisten von Buffet Crampon die Frage, welche Fortschritte der letzten Jahrzehnte am idealsten auf ein neues Modell übertragbar wären. So ist beispielsweise die Anordnung der Tonlöcher ähnlich wie bei der „Tosca“. Um dem Grundgedanken der Reinheit des Klangs treu zu bleiben, orientierte man sich an der BC20 der 1950er Jahre. Daraus ging schließlich eine engere, zylindrische Bohrung hervor, welche der „Tradition“ ihren vollen Klangcharakter verleiht. Neben den bisherigen Bohrungsarten der R13- und RC-Modelle ergänzt die neuartige zylindrische Bohrung nun die Produktfamilie des Herstellers und öffnet dabei weitere klangliche Möglichkeiten.

So natürlich wie möglich

Auch in Sachen Materialien wurde während der Entwicklung so einiges ausprobiert. Mithilfe der fachlichen Kompetenz von Klarinettenprofis aus Amerika und Frankreich, wurden neben verschiedenen Ausführungen der Birnen und Schallbecher auch unterschiedliche Materialkombinationen getestet. Detail am Rande: Die unversilberten Böckchen gelten nicht nur als optischer Blickfang, vielmehr vervollständigen sie durch ihre Schlichtheit erneut das Konzept der Reinheit. Die Schwingung des Instruments soll auf diese Weise weniger beeinflusst werden, wodurch die Ursprünglichkeit des Klanges beibehalten werden kann.

Ein wahrer Allrounder

Während ihre Intonation in allen Registern stabil und ausgeglichen ist, ermöglicht der flexible Charakter der „Tradition“ ein faszinierendes Spiel mit verschiedensten Klangfarben. Zudem wird sie zusammen mit 2 Birnen in den Maßen 65mm und 66mm geliefert.

Alle Details auf einen Blick:

Böhm-System
Grundstimmung in B oder A erhältlich
a1 = 440/442 Hz
Korpus aus ausgewähltem afrikanischen Grenadillholz
Zylindrische Bohrung
2 Birnen (65mm und 66mm)
Versilberte Mechanik
18 Klappen, 6 Ringe
Es-Heber
Verstellbarer Daumenhalter
Nadelfedern aus Blaustahl
Polster aus Goretex-Leder und Naturkork
Böckchen nicht versilbert
Kompakter Koffer in Pochette-Style

Scroll to Top